Brennholzhandel-Erlenmaier

Informationen

Das Holz ist der einzige erneuerbare Brennstoff, den die Menschheit heutzutage zur Verfügung hat


Sein großer Vorteil ist, dass das Holz bei guter Lagerung seinen energetischen Inhalt behält - ja sogar dass dieser in den ersten zwei bis drei Jahren relativ gesteigert wird. Das kommt davon, dass das Holz in dieser Zeit austrocknet.

Bei richtiger Verbrennung und bei richtiger Feuchtigkeit brennt es praktisch ohne Rauch, es wird leicht angezündet, macht bei der Manipulation nicht schmutzig und bildet wenig Asche, etwa 1% des ursprünglichen Gewichts. Asche aus Holzverbrennung sintert nicht und eignet sich vorzüglich als natürlicher Dünger.

Sie enthält nämlich Stickstoff, Kalzium, Magnesium, Kaliumhydroxide, Siliciumoxid, Phosphorsäure und Spurenelemente.
 


Trockenes Holz - eine billige Wärmequelle


1000 kg trockene Holzmasse ersetzt:
  • 450 kg Schwarzkohle
  • 520 kg Koks
  • 340 kg Heizöl
  • 320 kg Butan



Brennkrafttabelle


Holz kWh/RM* kWh/kg
Ahorn
2100 4,2
Birke 1900 4,3
Buche 2100 4,2
Eiche 2100 4,2
Erle 1500 4,1
Esche 2100 4,2
Fichte 1600 4,4
Kiefer 1700 4,4
Lärche 1700 4,4
Pappel 1400 4,2
Weissbuche 2200 4,2
Tanne 1500 4,4
Ulme 1900 4,1
Weide 1400 4,1


Was ist ein Raummeter oder ein Schüttraummeter?


Ein Raummeter (RM) ist die in einen Kasten (1m x 1m x 1m) hineinpassende Holzmenge in Form von Scheiten oder Rundhölzern. Wer einen Raummeter kauft, hat damit aber keinen tatsächlichen Kubikmeter Holz erworben, denn im Raummeter sind zwischen den eingeschlichteten Holzstücken mehr oder weniger große Lufträume.

1 Raummeter Rundholz = 0,80 m³ (Festmeter)

Wird das Holz abgeschnitten und erneut aufgerichtet entsteht durch die engere Schlichtung und dem Verlust des Sägemehls ein Maßverlust. Man spricht nun von einem Raummeter Stückholz.

1 Raummeter Stückholz = 1,18 Raummeter Rundholz
1 Raummeter Stückholz = 0,94 m³ (Festmeter)


Da eine andauernde Aufschlichtung des Stückholzes für viele sehr unwirtschaftlich ist, wird beim Transport meist das Stückholz geschüttet. Jetzt spricht man vom einem sogenannten Schüttraummeter (SRM)

1 Schüttraummeter Stückholz = 0,80 Raummeter Stückholz
1 Schüttraummeter Stückholz = 0,75 m³ (Festmeter)
1 Schüttraummeter Stückholz = 0,95 Raummeter Rundholz


Kaminholz wird hauptsächlich im geschnittenen, gespaltenem und extra trockenem Zustand bereitgestellt, meistens in den Längen 25 cm oder 33 cm. Deshalb wird dieses Holz in Schüttraummetern (SRM) oder im verpackten Zustand nach Gewicht gehandelt.

Die Umrechnung vom Festmeter aus:

1 m³ (Festmeter) = 1,25 Raummeter Rundholz
1 m³ (Festmeter) = 1,06 Raummeter Stückholz
1 m³ (Festmeter) = 1,33 Schüttraummeter Stückholz


Insgesamt waren schon 46786 Besucher (140319 Hits) hier!
Copyright © 2017 by Brennholzhandel-Erlenmaier
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
"